INTERALPIN 2017: Seilbahnwirtschaft investierte kräftig

Die Weltleitmesse für alpine Technologien INTERALPIN ging heute in der Messe Innsbruck zu Ende. Mit der Präsentation zahlreicher Weltneuheiten, großteils internationalen und investitionsbereiten Fachbesuchern und der Präsenz sämtlicher Keyplayer unterstrich die Fachmesse ihre Bedeutung für die Branche, bilanzieren die Messeverantwortlichen.

Innsbruck – Weltpremieren, innovative Technologien, Branchenneuheiten und qualitatives Networking machten die INTERALPIN drei Tage lang zum Mittelpunkt der Seilbahnwirtschaft weltweit. Knapp 26.400 Fachbesucher (über zehn Prozent mehr als in 2015) waren aus aller Herren Länder auf die Messe Innsbruck gekommen, um sich auf der Weltleitmesse für alpine Technologien über die aktuellsten Seilbahntechniken, Möglichkeiten der Schneeerzeugung, Pistenfahrzeuge, Winterdienstgeräte, Kassen- und Zutrittsysteme, IT-Lösungen, das alpine Sicherheitswesen und vieles mehr für die Sommer- und Winternutzung beraten zu lassen, zu informieren und um zu investieren.

Weiterlesen...

Interalpin Express 2017

Zur Ansicht bitte klicken.